typo3temp/pics/d5bc24c7e4.jpgtypo3temp/pics/09c6a8d408.jpgtypo3temp/pics/ba04068c56.jpgtypo3temp/pics/45268463b2.jpgtypo3temp/pics/5f5f582188.jpgtypo3temp/pics/24003fb2de.jpgtypo3temp/pics/029b1d77bf.jpgtypo3temp/pics/e90157cbc3.jpg
ein Ort des LebensSonnengartenlebendige AlterskulturWeiterbildung

Leitbild des Trägers

Das Paritätische Altenwohnheim Hermann-Keiner-Haus ist eine anthroposophische Altenpflegeeinrichtung, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Menschen als Gesamtpersönlichkeit wahrnehmen und ernst nehmen möchten.

 Im Hermann-Keiner-Haus leben und arbeiten Menschen unterschiedlichen Alters mit ihren individuellen Fähigkeiten, Bedürfnissen und Behinderungen zusammen. Wir wünschen uns, dass in dieser Gemeinschaft eine soziale Hülle entsteht, in der Menschen sinnvoll arbeiten, schöpferisch leben und in Würde sterben können. 

Die Individualität und die Würde jedes Menschen, unabhängig von seiner Weltanschauung, Eigenart und Behinderung, werden respektiert. Das Hermann-Keiner- Haus hat eine eigenständige Kulturatmosphäre, um das seelische und geistige Leben seiner Bewohner und Mitarbeiter anzuregen und zu fördern.  

Die Angebote sind freilassend, sie wahren Toleranz gegenüber allen Weltanschauungen und religiösen Bekenntnissen. Der alte Mensch wird in seinem biographischen Entwicklungsprozess gesehen, begleitet und gefördert.  

Sterben und Tod werden als wichtige Stufen des Lebens, als Übergang zu einem neuen geistigen Dasein verstanden.

Sie werden nicht verschwiegen, sondern als menschliche Vorgänge erlebt, an denen die Gemeinschaft in würdiger Weise Anteil nimmt.

 

Dortmund, 2004

 

Vorstand und Mitarbeiter/innen