typo3temp/pics/24003fb2de.jpgtypo3temp/pics/45268463b2.jpgtypo3temp/pics/ba04068c56.jpgtypo3temp/pics/d5bc24c7e4.jpgtypo3temp/pics/029b1d77bf.jpgtypo3temp/pics/5f5f582188.jpgtypo3temp/pics/e90157cbc3.jpgtypo3temp/pics/09c6a8d408.jpg
ein Ort des LebensSonnengartenlebendige AlterskulturWeiterbildung

Leitbild Sozialer Dienst

Wir verstehen unsere Arbeit mit dem älteren Menschen als eine Hilfestellung, auch bei Pflegebedürftigkeit seine neue Lebenswelt im Heim so gestalten kann, wie es ihm richtig erscheint und damit weitestgehend seinen Bedürfnissen entspricht.

Wir verstehen unter Betreuung das bewusst gestaltete Beziehungs- und Alltagsleben mit und für die Bewohner außerhalb der grund- und behandlungspflegerischen Versorgung.

Die MitarbeiterInnen des Sozialdienstes im Hermann-Keiner Haus...

...nehmen den Menschen als Gesamtpersönlichkeit wahr und ernst ..

 …helfen mit, dass sich in der Lebens -und Arbeitsgemeinschaft des Hermann- Keiner- Hauses ein Ort entsteht, an dem sinnvoll gearbeitet und schöpferisch gelebt werden kann.

 … respektieren die Individualität und Würde jedes Menschen

…sehen den Heimbewohner in seinem biographischen Entwicklungsprozess, begleiten und fördern ihn..

…helfen mit, dass eine eigene Kulturatmosphäre geschaffen wird, um das seelische und geistige Leben der Bewohner anzuregen und zu fördern.

 …machen kulturelle Angebote, die freilassend sind und die Weltanschauung und religiösen Bekenntnisse jedes einzelnen Menschen wahren.

 …nehmen Anteil am Schwellenübergang in ein neues, geistiges Dasein.

Diese Aufgaben werden auf der Grundlage des anthroposophischen Menschenbildes bestmöglich wahrgenommen.


Dortmund, 2004

 

Mitarbeiter/innen Sozialer Dienst